Balestro del Girifalco

Das Ambrustschuetzenfest ist eines der historischen Veranstaltungen in Massa Marittma und wird 2 x jaehrlich

– am 4. Sonntag im Mai und am 2. Sonntag im August ausgetragen. Am Wettkampf nehmen 24 Schützen , 8 für jeden Stadtteil( Terziere) – Massa vecchia, Massa nuovo und Borgho – teil.

Dem Kampf geht ein feierlicher, lebendiger und farbenprächtiger Umzug voraus, der aus über 150 Personen, die treue Nachbildungen der mittelalterlichen Kleidung tragen, zusammengesetzt ist. Der Umzug zieht sich durch die Straßen der Stadt, bis er an dem Domplatz ankommt der einen wunderschöner Rahmen für den Wettkampf darbietet. Nach der Vorführung der einzigartigen Fahnenschwenker, die ihre Fahnen mit eleganter Phantasie bewegen, beginnt der eigentliche Wettkampf.

Die Pfeile werden durch die antike italienische Armbrust geschleudert, die nach einer Nachbildung von denen im ‚400 gebaut sind. Nachdem der Armbrustschütze die eigene Waffe mit dem „girello“ oder „martinetto“ bespannt hat, nimmt er auf der Schießbank Platz und schießt seinen Pfeil gegen die Schießscheibe, der sogenannte „corniolo“, die in einerEntfernung von 36m hängt. Der Schuetze der seine Pfeile am naehesten des Zentrums der Schiess-Scheibe platziert ist der Gewinner und erhaelt einen goldenen Pfeil , an die terziere des Gewinners geht il „drappello“ eine „Stofffahne “ die jedes Jahr von einem anderen Kuenstler gemalt wird.

Online booking
Bester Preis in Periode
Letzte verfügbare Zimmer
Mindestaufenthalt erforderlich
Kinder Alter: